home portrait kontakt reservation links archiv
 

So, 24. Dez 2017

Beginn: 16-17 Uhr
Eintritt: Fr. 13.-/7.-

Gschichte-Gschänk
Damit es eilig Abend wird

Für Kinder ab 5 Jahren und ihre Begleitung
Mit Jörg Bohn

Eine Geschichtenstunde, die das Warten verkürzt und hinführt zu den kommenden Weihnachtstagen. Im Sternensaal leben viele Geschichten – wir verschenken eine speziell für diesen Tag, eben: Damit es eilig Abend wird.

Sa, 13. Jan 2018

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: Fr. 25.-/20.-


Jetzt hier Tickets
reservieren.

Hermann
Mundart Ace Pop

Mit Hannes Herger, Jonathan Winkler, Dani Hug

Die Luzerner Band Hermann, zum Teil mit Wohler Wurzeln, besteht aus Hannes Herger, Jonathan Winkler (beide Ex-Flink) und Dani Hug (Ex-Dans La Tente) sowie ihrem 50-jährigen Drumcomputer, dem Rhythm Ace. Das Trio spielt „Ace Pop“, eine minimale Mundart-Musik mit analogen Synthie- Sounds, surfigen Rock-Gitarren und stoischen Beats, die herzschlaggleich den Hörer zum Mitwippen und -tanzen animieren. Der Rhythm Ace, der anfänglich – nach dem Ausstieg des Schlagzeugers – als Notlösung gedacht war, liess rasch die Rolle als blosser Taktgeber hinter sich und wurde zum zentralen musikalischen Element von Hermann. Mit seinen minimalen Rhythmen und dem warmen, analogen Klang liefert er das ideale klangliche Gerüst für die drei Musiker.

Jetzt reinhören:

https://youtu.be/rdNsHhKS1L0
https://youtu.be/X_oJcxAYcAw

Sa, 20. Jan 2018

abends

Stubengeschichten
Literatur kommt nach Hause

Mit Werner Bodinek, Stina Durrer, Ursula Frauchiger, Uli Beseler, Paul Steinmann, Thimna Fink, Lilian Naef, Jörg Bohn

Autoren und SchauspielerInnen kommen mit Texten und Geschichten dorthin, wo man ihnen gerne begegnet und zuhört: in die gute Stube. Gesucht werden 8 GastgeberInnen, die ihre Stube öffnen und eine Gruppe Freundinnen, Bekannte, Nachbarn und Überraschungsgäste zu einer Stubenlesung einladen. Die literarische Würze zum Abend vermittelt der Sternensaal und schickt die Lesenden zu Ihnen in die Gaststube. Auskunft zu diesem Projekt erhalten interessierte GastgeberInnen unter 079 408 22 27. Wer eine Stubengeschichte hören möchte, kommt um 19.30 Uhr in den Sternensaal.

Sa, 17. Feb 2018

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: Fr. 25.-/20.-


Jetzt hier Tickets
reservieren.

Pferde stehlen
Erzähltheater mit Jaap Achterberg

Nach dem Roman von Per Petterson Erzählfassung: Jaap Achterberg Regie: Klaus-Henner Russius

Wenn man zusammen Pferde stehlen kann, so heisst dies, dass man sich auf einander verlassen – sich blind vertrauen kann. Ein Mann erzählt, wie er als 15-Jähriger in einer Waldhütte irgendwo im hohen Norden mit seinem geliebten und bewunderten Vater einen unvergesslichen Sommer erlebt; wie ihm dort das Urvertrauen in seine Liebsten abhanden kommt und wie er neues Vertrauen ins Leben findet. Eine Geschichte übers Erwachsenwerden, über Liebe und Abschied, über unbändige Lebenslust. Mitreissend, berührend und tröstlich. Eine weite Welt entsteht...

Sa, 24. Feb 2018

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: Fr. 30.-/25.-


Jetzt hier Tickets
reservieren.

Michael von der Heide – Hinderem Berg

Martin Buess (Gitarren & Mandoline)
Daniel Gisler (Piano)

Er ist einfach absolut einzigartig. Und die Bühne definitiv seine Welt: Michael von der Heide. Seit vielen Jahren bereits zählt er zur ersten Garde der Schweizer Musikszene. Mit seinen Konzerten begeistert der grossartige Sänger und Entertainer sein Publikum regelmässig im In- und Ausland. „Hinderem Berg“ ist ein Abend mit sehnsüchtigen Popmelodien, heimwehvollen Balladen, humorvollen Texten, verspielten Arrangements mit Folkelementen, Chansonanleihen und einem blauen Dunst von Jazz. Was Michael von der Heides Konzerte einzigartig macht, ist sein unnachahmlicher Umgang mit dem Publikum. Wie kaum ein anderer, geht er immer wieder spitzbübisch augenzwinkernd auf sein Publikum ein und unterhält dieses zwischen den Songs mit humorvollen Anekdoten.

So, 25. Feb 2018

Beginn: 10:30 Uhr
Eintritt: Fr. 13.-/7.-


Jetzt hier Tickets
reservieren.

Boy and the World – Der Junge und die Welt
Animationsfilm, Familienanlass für Kinder ab 8 Jahren

Ohne Dialoge, 80 min.
Regie: Alê Abreu
Animation: Priscilla Kellen
Kooperation mit dem Strohmuseum im Park zur Sonderaustellung „DESIGN TOTAL – Stroh inspiriert Schulklassen“

Der kleine Cucas lebt mit seinen Eltern in einer einfachen Hütte in einer ländlichen Gegend. Er hüpft durch den Wald, springt von den Baumwipfeln auf eine Wolke und blickt über die Erde. Diese friedliche Idylle zerbricht, als der Vater von Cucas eines Tages wegen der Arbeit in die Fremde ziehen muss. Zum Abschied spielt er seinem Sohn eine Melodie. Fortan drehen sich die Erinnerungen des Kindes im Kreis, bis Cucas eines Tages selber den grossen Koffer packt. Auf der Suche nach seinem Vater reist der Knabe übers weite Land und trifft auf seltsame Kreaturen. Der mehrfach ausgezeichnete Animationsfilm verzaubert uns mit betörender Optik und farbenprächtigen Collagen.

Sa, 3. März 2018

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: Fr. 25.-/20.-

 

Jetzt hier Tickets
reservieren.

Bea von Malchus – Die Kennedys
Ein Western ohne Pferde

Sie werden an diesem musikalischen Theaterabend über den Kennedy-Clan nicht nur Millionär, Sie werden auch mit Frank Sinatra Rührei essen und mit Marlene Dietrich schlafen! Sie werden vier absolut wirkungslose Arten erlernen, Fidel Castro umzubringen, sich mit Mafiabossen treffen und Amphetamine nehmen. Sie werden mit einem Torpedoboot ohne TÜV fahren und eine mobile Hirn-OP durchführen. Mit Stücken wie „Shake Lear!“, „Nibelungen!“ oder „Bibelfest!?“ hat sie sich in die erste Liga des deutschen Kabaretts gespielt und dabei zahlreiche Preise abgeräumt: Bea von Malchus ist eine der wandelbarsten Künstlerinnen der Kleinkunstszene!

So, 4. März 2017

Beginn: 10:30 Uhr
Eintritt: Fr. 15.-/5.-

Vivaldi für Kinder – mit dem Capriccio Barockorchester

Erzählerin: Eva Noth
Hauptdarstellerin: Lia Segre

Konzertfonds und Sternensaal Wohlen, keine Reservation

„Der grosse Komponist Antonio Vivaldi besucht uns, während wir seine Musik spielen. Er ist verblüfft über die vielen neumodischen Erfindungen unserer Zeit. Gleichzeitig erfahren wir staunend viel Interessantes und Lustiges aus dem 18. Jahrhundert.“ Die Kinder hören Vivaldis Musik und Anekdoten aus seinem Leben, lernen die Instrumente und Lebensumstände der Barockzeit kennen und pfeifen die bekanntesten Melodien des berühmten Komponisten von den Dächern, wie es die Spatzen seit 300 Jahren tun.